SCHLAGANFALL                                        info@sas-ortenau.de


Die Erkrankung Schlaganfall

Unter einem Schlaganfall versteht man einen unvermittelt ("schlagartig") einsetzenden Ausfall bestimmter Funktionen des Gehirns. Verantwortlich dafür ist in den meisten Fällen eine Mangeldurchblutung.

Der Schlaganfall ist keine einheitliche Erkrankung; der Oberbegriff  "Schlaganfall", auch Apoplex
oder Hirninsult genannt, wird vielmehr für eine Vielzahl unterschiedlicher Erkrankungen verwendet,
die verschiedenen Ursachen und damit auch unterschiedliche Therapien erfordern. Der Begriff wurde geprägt, als es noch nicht möglich war, die verschiedenen Formen und Ursachen dieser Erkrankung
so zuverlässig festzustellen, wie es heute aufgrund der modernen Medizintechnik der Fall ist. Je nach Ursache sprechen Ärzte daher heute z.B. präziser vom "Hirninfarkt", wenn der Schlaganfall durch eine Mangeldurchblutung des Gehirns hervorgerufen wurde oder von einer "Hirnblutung", wenn der Schlaganfall durch den Austritt von Blut in das Hirngewebe verursacht wurde.

Weiter zum Thema Ursachen...  http://www.schlaganfall-hilfe.de




.

         Wie ein Schlaganfall entsteht. Die Animation können Sie hier ansehen

.